Übergang Schule Beruf
Beratung an der Karl-Gerorg-Haldenwang-Schule in Leonberg

Übergang Schule Beruf

Informationen, Unterstützung und vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Übergang Schule – Beruf

Wesentliches Element der beruflichen Bildung aller Schülerinnen und Schüler ist die kontinuierliche Berufswegeplanung. Sie geschieht in Zusammenarbeit von Schüler*innen, Eltern und Lehrkräften.

Innerhalb der beruflichen Bildung ist die Verzahnung mit wichtigen nachschulischen Partnern grundlegend. Diese sind vor allem die Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM), Integrationsfachdienste, Betriebe des Allgemeinen Arbeitsmarktes, Eingliederungshilfe, Agentur für Arbeit und Lebenshilfe. Ergänzend unterstützen bei Bedarf Beratungszentren, Ärzte, Therapeuten und notwendige Ämter.

Die Berufswegekonferenz dient der verbindlichen Planung, Umsetzung und Auswertung aller im Einzelfall erforderlichen Schritte zum Übergang in das Arbeitsleben sowie der Koordination der verschiedenen Partner.

Die wichtigsten Partner sind und bleiben die Familien und Eltern. Nur im Dialog mit ihnen und im Zusammenwirken mit den jeweiligen Schüler*innen können Ziele, Förderpläne und weitere Planungen verwirklicht und im Sinne des Jugendlichen umgesetzt werden.

Die berufliche Bildung aller Schüler*innen ist in drei Phasen gegliedert und beinhaltet neben der Arbeit im klassenbezogenen oder klassenübergreifenden Unterricht auch Praktikaphasen.

Orientierungsphase
Erarbeitung der Wünsche/Interessen, Fähigkeiten/Fertigkeiten und des Unterstützungsbedarfs/der persönlichen Grenzen; Überprüfung der Erkenntnisse in ersten Praktika in der WfbM und ggf. auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt

Erprobungsphase
Überprüfung der Ergebnisse aus der Orientierungsphase in Langzeit- oder Blockpraktika (Erprobung über einen längeren Zeitraum hinweg)

Eingliederungsphase
Vorbereitung auf die Beendigung der Schulzeit und der Übergang ins Berufsleben

Für die Begleitung und Übergang ins nachschulische Leben stehen verschiedene Fachdienste und Beratungsstellen zur Verfügung.

Atrio Leonberg

Atrio Leonberg unterstützt Menschen mit Behinderung im Arbeitsleben, im Förder- und Betreuungsbereich, im Wohnen und in der Freizeit.
Im Zentrum steht dabei: selbstbestimmt leben und selbstverständlich am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Kontakt
www.atrio-leonberg.de

 

Integrationsfachdienst Böblingen

Der Integrationsfachdienst unterstützt Schüler*innen mit besonderem Unterstützungsbedarf bei der beruflichen Orientierung, Vorbereitung, Erprobung und Aufnahme einer geeigneten Ausbildungs- oder Arbeitsstelle.

Kontakt
http://www.ifd-boeblingen.de/

 

Integrationsfachdienst Ludwigsburg

Der Integrationsfachdienst Ludwigsburg berät und unterstützt Menschen mit Unterstützungsbedarf (Behinderung und schwerbehinderte Menschen) beim Einstieg ins Arbeitsleben und im Arbeitsleben, oder bei der Suche nach einem passenden Ausbildungs- oder Arbeitsplatz.

Kontakt
https://www.psn-lb.de/unternehmen/integrationsfachdienst.html