Arbeiten an der KGHS

Arbeiten an der Karl-Georg-Haldenwangschule in Leonberg

Wir arbeiten in Teams. Wir arbeiten in Kooperationen. Wir arbeiten mit Eltern.

Die Karl-Georg-Haldenwang-Schule hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche mit Lernbeeinträchtigungen oder einer geistigen Behinderung individuell zu fördern.
Die freundliche Gestaltung der Stammschule als kleines Dorf unterstreicht den offenen und lebendigen Charakter unserer Ganztagesschule. Sie lädt dazu ein, Leben und Lernen in einem förderlichen Rahmen zu verbinden. Der klar strukturierte Tagesablauf an der Karl-Georg-Haldenwang-Schule begünstigt die rhythmisierte Abfolge

Abfolge der Lernangebote, um dem Lerntempo und den Lernmöglichkeiten der einzelnen Schüler gerecht zu werden.

Die Stammschule liegt in der Stadtmitte und ist eingebettet in das gesellschaftliche Leben der großen Kreisstadt Leonberg.
Seit März 2011 ist die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) der KGHS in ihre neuen Räumlichkeiten in der Nähe des Beruflichen Schulzentrums Leonberg (BSZ) gezogen.

Grundsätze der Zusammenarbeit

Gemeinsam gestalten sind ein Teil des Erfolges.

Auf Basis der Grundsätze des Bildungsplans und der Leitsätze der Schule (evtl. Link zu Leitsätzen?!) arbeiten wir auf allen Ebenen, vom Klassenteam bis zur Gesamtlehrerkonferenz, eng verzahnt miteinander.

Durch verschiedene Fortbildungsangebote im Hinblick auf Teamentwicklung und die permanente Reflektion von Organisationsstrukturen wird den Grundsätzen und Leitsätzen Rechnung getragen.

An unserer Schule arbeiten neben Lehrkräften (SonderpädagogInnen, FachlehrerInnen, Technische Lehrer) noch weitere nicht-pädagogische Berufsgruppen. In der Verwaltung sind zwei Sekretärinnen eingesetzt.

Unsere Schulhausmeister kümmern sich um die Wartung und Erhaltung der Gebäude und technischen Anlagen. Betreuende Kräfte werden als Unterstützung in den Klassen eingesetzt und stellen die Betreuung und Versorgung der Schulkinder im Rahmen des Ganztagunterrichts sicher. Zudem kann die Schule noch eine festgelegte Anzahl von Hilfskräften im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres bzw. des Bundesfreiwilligendienstes beschäftigen.

Einzelne SchülerInnen werden im Rahmen der Eingliederungshilfe durch SchulbegleiterInnen bzw. BetreuungsassistentInnen unterstützt.