01 Allgemeine Infos zur Schule / 02 Leitbild / 03 Unsere Schulregeln / 04 Neuer Bildungsplan / 05 Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) / 06 SMV
                         
                         
01
 

Die Karl-Georg-Haldenwang-Schule des Landkreises Böblingen hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche mit Lernbeeinträchtigungen oder einer geistigen Behinderung individuell zu fördern.
D
ie freundliche Gestaltung der Stammschule als kleines Dorf unterstreicht den offenen und lebendigen Charakter unserer Ganztagesschule. Sie lädt dazu ein, Leben und Lernen in einem förderlichen Rahmen zu verbinden. Der klar strukturierte Tagesablauf an der Karl-Georg-Haldenwang-Schule begünstigt die rhythmisierte Abfolge der Lernangebote, um dem Lerntempo und den Lernmöglichkeiten der einzelnen Schüler gerecht zu werden.
Die Stammschule liegt in der Stadtmitte und ist eingebettet in das gesellschaftliche Leben der großen Kreisstadt Leonberg.
Seit März 2011 ist die Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) der KGHS in ihre neuen Räumlichkeiten in der Nähe des Beruflichen Schulzentrums Leonberg (BSZ) gezogen. Ausführliche Informationen finden Sie hier.

Für ihre pädagogische Arbeit wurden der Karl-Georg-Haldenwang-Schule Leonberg bereits zahlreiche Auszeichnungen und Urkunden überreicht.

     
                         
     

Einzugsbereich
Der Einzugsbereich der Schule umfasst die Städte und Gemeinden:

Leonberg mit Gebersheim, Höfingen, Warmbronn
Renningen mit Malmsheim
Rutesheim mit Perouse
Weil der Stadt mit Hausen, Merklingen, Münklingen und Schafhausen
Weissach mit Flacht
Ditzingen mit Heimerdingen, Hirschlanden und Schöckingen
Gerlingen
Hemmingen
Korntal-Münchingen mit Kallenberg

 

 

Schulprofil
Wenn Sie mehr über unsere Schule erfahren möchten, kommen Sie hier zur Beschreibung unseres Schulprofils. (Download Schulprofil)

                     
    Karl Georg Haldenwang
"Jedes Kind hat unabhängig von seinen individuellen Möglichkeiten ein Recht auf Erziehung und Bildung durch Unterricht."
Karl Georg Haldenwang (1803 - 1862)

Die Schule wurde nach Karl Georg Haldenwang, einem Pfarrer aus Wildberg im Schwarzwald, benannt. Er gründete im Jahre 1835 die erste Schule für behinderte Kinder in Deutschland.
Auf dem Stundenplan standen Religion, Sport, Lesen, Schreiben, Rechnen und Vorbereitung auf die Arbeitswelt.
Nach oben

 
                   
                       
                         
02
 

Leitbild
Unsere Leitidee: Wir verstehen uns als Schule für individuelle Förderung.
Im Mittelpunkt unserer schulischen Arbeit steht eine an den Fähigkeiten und Lernvoraussetzungen jedes einzelnen Schülers ausgerichtete Bildung mit dem Ziel, diese auf ein möglichst selbständiges Leben als Erwachsene vorzubereiten.

Dabei geht es auch um die Verwirklichung der gleichberechtigten Teilhabe unserer Schüler an allen Bereichen unserer Gesellschaft. Daher legen wir Wert auf eine breit angelegte schulische Förderung zur Vorbereitung auf nahezu alle Lebensbereiche, um die Wahlmöglichkeiten unserer Schulabgänger bei der Gestaltung des zukünftigen Lebens zu erweitern.
Als "lernende Dienstleistungseinrichtung" sehen wir die Bedürfnisse der einzelnen Schüler als Ausgangspunkt unseres Handelns, mit der Bereitschaft zur kontinuierlichen Reflexion und Veränderung der schulischen Angebote. Unter Berücksichtigung sich verändernder gesellschaftlicher Bedingungen setzt dies eine innere Schulentwicklung und Schulprogrammarbeit voraus.

Unsere Leitsätze

  • Unsere Schule hat ein verbindliches Programm und ein klares Profil, die engagiert nach außen vertreten werden.
  • Alle am Schulleben Beteiligten begegnen sich in gegenseitiger Wertschätzung. Kollegiale Strukturen, Teamarbeit und Raum für Austausch ermöglichen ein Lern- und Arbeitsklima, aus dem die Motivation für die alltäglichen Herausforderungen erwächst.
  • Unserer Schülerschaft mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen bieten wir eine lebensweltorientierte Bildung, die sich im Alltag bewährt.
  • Individuelle Förderung zielt neben der Vermittlung von Wissen und Kenntnissen auf die Hinführung zur Selbstverwirklichung in sozialer Integration.
  • Wir legen Wert auf Fortbildung, denn qualifiziertes Fachpersonal steht für die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer Schule.
  • Der Maßstab unseres pädagogischen Wirkens orientiert sich am Entwicklungspotenzial jedes einzelnen Schülers.
  • Eltern und Lehrer arbeiten vertrauensvoll und partnerschaftlich zusammen.
  • Wir knüpfen ein Netz mit Fachleuten und koordinieren die Zusammenarbeit. Die Kinder und Jugendlichen mit ihren Familien stehen dabei im Mittelpunkt.
  • Vereine, Partnerschulen und -betriebe begleiten und unterstützen uns bei der Umsetzung unseres integrativen Ansatzes.

    Nach oben
   
                         
                       
                         
03
 

Unsere Schulregeln
Bereits seit längerem befassten sich die Schülerinnen und Schüler, die SMV, das Lehrerkollegium und die Schulkonferenz (Eltern und Lehrer) mit dem Thema „Schulregeln an der Karl-Georg-Haldenwang-Schule“.
Seit dem Schuljahr 2013 / 2014 gelten diese vier grundlegenden Schulregeln an der Karl-Georg-Haldenwang-Schule Leonberg:

Schulregeln zum Download.

Nach oben

 

   
                       
                         
04
 

Neuer Bildungsplan
PDF zum Download.

Nach oben

 

   
                       
                         
                         
05
 

Berufsvorbereitende Einrichtung (BVE)

Im März 2011 zog die Berufsschulstufe in eigene Räumlichkeiten in die direkte Nähe des Berufsschulzentrums (BSZ) um. Mit der räumlichen Konzentrierung ist die Motivation verbunden, dass die Berufsschulstufe ihrer Aufgabe, berufsvorbereitende Einrichtung (BVE) der Karl-Georg-Haldenwang-Schule zu sein, zukünftig noch zielgerichteter nachgehen kann.

Im Folgenden finden Sie ausschließlich Inhalte, die sich auf die Berufsschulstufe bzw. die Außenstelle der Karl-Georg-Haldenwang-Schule beziehen.

Projekte

KoBV

Neubau

Termine / Aktuelles

 

Nach oben

 

   
                       
                         
06
 

SMV (Schülermitverantwortung)
SMV - was ist das eigentlich?

 

 

Stadtparkputzete, 4.12.2009

Die SMV war bei der Stadtparksäuberung dabei

Text zum Download

Pressetext zum Download



SMV Kongress in Bühl

Text zum Download

Text von "David" zum Download

Text von "Jeremy" zum Download



Schüler lernen der Gewalt zu begegnen
.

Drei-tägiger Workshop zum Thema Gewalt an Schulen.

Zeitungsartikel zum Download

 

SMV-Ausflug Dezember 2011

Kurzbericht von Sinem

 

SMV-Klausurtag Oktober 2011

Am 18. Oktober 2011 traf sich die SMV zu einem ganztägigen Klausurtag...
Download PDF

 

Die SMV des Schuljahres 2011/2012

Download PDF

 

SMV-Weihnachtskartons, Dezember 2012

Zeitungsartikel zum Download

Nach oben